Therapiefelder

In folgenden Bereichen kann logopädische Therapie hilfreich eingesetzt werden: 

Säuglinge/ Kleinkinder mit Problemen:

  • bei der Nahrungsaufnahme
    • Saugprobleme
    • Sondenentwöhnung
    • Beikostbeginn…
  • beim Sprachbeginn
    • late talker
    • alternative Kommunikationsformen…
  • beim Hören


Vorschulkinder/ Schulkinder mit Problemen:

  • beim Erwerb sprachlicher Fähigkeiten
  • Artikulation, Grammatik, Wortschatz, Sprachverständnis…
  • des Redeflusses
    • Stottern
    • Poltern
  • beim Schlucken
    • Kieferfehlstellungen
    • muskuläres Ungleichgewicht…
  • beim Erwerb der Schriftsprache
  • der Atmung und Stimme
  • des Hörens
  • bei selektivem Mutismus, Autismus


Jugendliche/ Erwachsene mit Problemen:

  • der Sprache und des Sprechens
  • des Redeflusses
  •  Stottern, Poltern…
  • der Atmung
  • der Stimme (Stimmberufen, nach Schilddrüsenoperationen, Tumoren, Lähmungen
  • des Hörens
  • beim Schlucken (Altersschwäche, Kieferfehlstellungen, muskuläres Ungleichgewicht…)
  • der Sprache, des Sprechens und des Schluckens bei
    • neurologischen oder internistischen Erkrankungen, wie Parkinson, ALS…
    • nach Schlaganfall
    • nach Unfällen und Kopfverletzungen, SHT
    • bei Tumoren